TOP
Image Alt

Jury

Wie bereits im den letzten Jahren wird die Verleihung der MIXOLOGY BAR AWARDS wieder von einer prominenten Jury unterstützt. Im vergangenen Jahr arbeiteten in der GSAJury unter anderem Erich Wassicek (Halbestadt Bar, Wien), Peter Eichhorn (MIXOLOGY MAGAZIN, Berlin), Gerhard Tsai (Tür7, Wien), Gabriel Daun (Gekkos Bar, Frankfurt), Thomas Huhn (Les Trois Rois, Basel), Torsten Spuhn (Modern Masters, Erfurt), Arnd Henning Heissen (The Curtain Club & Fragrances Bar, Berlin), Wolfgang Bogner (Tales Bar, Zürich) und Kent Steinbach (Mojito‘s, Düsseldorf).

Die Auswahl der prämierten Bartender, Bars und Firmen bei den MIXOLOGY BAR AWARDS fußt auf zwei Säulen. Die eine Säule besteht aus einem bis zu 300 Personen umfassenden Jury- Beirat, bestehend aus Bartendern, Barbetreibern, Journalisten, Bloggern und Vertretern der Getränkeindustrie. Die Vertreter des Jury-Beirates nehmen auf die Nominierung zu den Awards direkten Einfluss mit ihrer Stimme. Sie bestimmen alle Nominierten der Long List mit insgesamt 10 Nominierungen pro Kategorie. Die Stimmabgabe des Jury-Beirats ist innerhalb der drei Gruppen teilweise eingeschränkt, so dass berufliche Interessenskonflikte vermieden werden. So können Vertreter der Spirituosenindustrie zum Beispiel nicht in der Kategorie »Spirituose des Jahres« abstimmen.

Die zweite Säule der MIXOLOGY BAR AWARDS besteht aus einer Jury, die aus ausgezeichneten Bar-Gastronomen und Mitgliedern der MIXOLOGY Redaktion besteht. Es versteht sich, dass Bars und Mitarbeiter von Jurymitgliedern nicht für Awards nominiert werden können. Die Jury sichtet die in der Long List veröffentlichten Nominierungen des Jury-Beirats und bestimmt anschließend in geheimer Wahl die Nominierungen für die Short List mit jeweils fünf Nominierten pro Kategorie. Im dritten und abschließenden Schritt des Auswahlverfahrens fällt die Jury schließlich nach gemeinsamer Beratung in geheimer Wahl die Entscheidung über die Awards-Gewinner.